Die 3 besten Zähneputz- Tipps und Tricks:

(Beitrag enthält Werbung)

„Zähne putzen, Zähne putzen, muss ein jedes Kind…“

„Zähne putzen Zähne putzen bis sie sauber sind“

Das Lied mit dem Kind gemeinsam zu singen erscheint einfach, die Zeilen aber auch in die Tat umzusetzen, schon erheblich schwieriger.

Unser 2-jähriger Sohn ist eigentlich ein Paradebeispiel für Sauberkeit und Ordnung, er räumt gerne auf, er wäscht sich freiwillig mehrmals täglich die Hände, da dachte wir, dass das Zähne putzen mit ihm ein Klax werden würde. Denkst dir na….

Das Zahnputzszenario sah in etwas so aus:

Die Lippen wurden zusammengepresst, die Zahnbürste mit der Zunge herausgeschoben, die Zahnpasta abgelutscht und am liebsten die Zahnbürste auf die Seite geschmissen und die Zahnpasta aus der Tube gezuzelt.

Jeden Morgen und jeden Abend das gleich Theater, an eine Zahnreinigung war kaum zu denken und gewaltsam wollten wir es auch nicht erzwingen.

Doch wie es immer so oft in der Not passiert: man wird erfinderisch und erarbeitet Lösungsansätze:

TIPP 1:  Probiert playbrush aus. Den Tipp mit der spielerischen Zahnhygiene hab ich mir ehrlich gesagt bei einer Bloggerfreundin abgeschaut und kann ihn nur weiter geben. Die smarte Zahnbürste lässt sich leicht mit der App auf Handy oder Tablet verbinden und aus dem sonst so öden Zähne putzen wird ein riesen Spaß. Der Zwuck, unser Sohn, putzt auf diese Art -mit etwas gestatteter Hilfe von uns – seine Zähne ohne Probleme.

Dass er während seiner Monsterjagd für zwei Minuten auf einen Bildschirm schaut, stört mich überhaupt nicht. Und ich bin mir auch relativ sicher, dass es ihn nicht negativ affektiert. Da ist mir seine Zahngesundheit sehr wichtig ist, bin ich einfach froh und dankbar, dass mir hier durch playbrush Abhilfe geschaffen wurde.

Im Übrigen war das Wort Zähneputzen für ihn davor negativ konnotiert. Mittlerweile FREUT er sich darauf und würde freiwillig noch länger weiter putzen.

 

TIPP 2: Putzt euch gegenseitig die Zähne. Ja, das hat bei uns tatsächlich wahre Wunder bewirkt. Mein Sohn ist so konzentriert bei derArbeit, dass er es kaum bemerkt, wenn ich ihm dabei die Zähne poliere. Von Zeit zu Zeit muss ich ihn zwar bitten abzusetzen, weil er teilweise schon etwas grob meine Backen bearbeitet, aber mit Geduld klappt diese Methode problemlos.

TIPP 3: Lese eine spannende Geschichte vor! Unser Sohn hat seine Lieblingsbücher, denen er zwar nicht Ewigkeiten Aufmerksamkeit schenkt,aber für 2-3 Minuten reicht es meistens. Dabei erzähle ich mit Händen und Füssen, steigere mich in die Geschichte hinein, so dass er so gebannt von dem Szenario ist, dass ihm das Zähne putzen kaum noch auffällt.

Das sind unsere bisherigen Erfahrungen in Puncto Zähne putzen. Playbrush hat uns viele Nerven erspart und dem Zwuck grosse Freude bereitet und will nicht mehr vermisst werden im Hause Zwuck.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s